Das einzig wahre Crosslexikon

Elmar Schrauths bewährtes Crosslexikon. Viel Spass beim Lesen und Lernen!!

Weitere Infos gibts auch bei CX-Sport.de         

Zusatzbremshebel

18. Zusatzbremshebel


Anfänger lieben Zusatzhebel, weil sie eine aufrechtere Sitzposition bei steilen Abfahrten erlauben und somit etwas mehr Sicherheit vermitteln. Mit zunehmender Fahrtechnik werde diese aber oft wieder entfernt. 
Lasst euch nicht von versierten Fahrern, die Hebel ausreden. Anfangs sind sie in jedem Fall sinnvoll.
Crosseinsteiger die aus dem MTB-Bereich kommen, setzen die Hebel genauso gerne ein, wie Crosser die das Rad als MTB-Ersatz nutzen. 
Beim Fahren in der Stadt oder in der Gruppe ist der Einsatz von Zusatzbremshebeln ebenfalls sehr sinnvoll. 
Auch Profis haben diese schon bei Weltmeisterschaften, mit steilen Abfahrten eingesetzt. 
Bei einem Preis von ca. € 20,- ist das Ausprobieren nicht so teuer. 
Zusatzbremshebel lassen sich mit allen Bremstypen verbauen. 
Nachteile: 
-manchmal enge Radien für den Bremszug, dies lässt sich mit Nokonpearls kompensieren. 
-ca. 80 Gramm Mehrgewicht . 
-schlechterer Druckpunkt der Bremse, insbesondere bei Verwendung von normalen Hüllenund mit  Mini-V Bremsen. 
-nicht alle Lenker sind gleich gut geeignet. 
-Platzprobleme am Lenker, wenn zusätzlich Licht, Tacho, etc montiert sind. 
Modelle : 
-Paul 
-Tektro ,auch aus Carbon [url]
http://www.trpbrakes.com/rl950.php[/url] ,auch als Oversize 
-Cane-Creek, auch als 31,8 ,auch als Carbon 
-Salsa 
-Kore 
-XLC 
-Specialized 
Link zum Einbau :[url]
http://www.parktool.com/repair/readhowto.asp?id=146[/url] 
Hinweis: Man benötigt keinen Adapter, keinen zweiten Zug um mit Zusatzhebeln zu fahren. Es verwundert das Zusatzhebel nicht mehr Verbreitung am Rennrad finden. Sie erlauben Positionswechsel, Nahrungsaufnahme in der Gruppe und relaxtes Abfahren. Profis nutzen die Hebel fast nie, weil sie über eine andere Fahrtechnik verfügen und ihr Rad selten als MTB-Ersatz nutzen.